Freiheit

Freiheit haben wir. So hört man es überall. Wir leben in Freiheit, so glauben wir. Möchten es glauben. Doch Glauben ist all das was wir nicht wissen. Das was wir nicht erklären können.

Doch haben wir wirklich diese Freiheit? Sind wir wirklich frei? So wie man es uns tagein und tagaus erzählt? Oder ist es nur eine Illusion der Moderne?

Können wir wirklich Frei entscheiden? Können wir wirklich frei reden? Können wir wirklich frei handeln? Und wo hört unsere Freiheit auf und wo fängt sie an?

Freiheit. Ist damit nur gemeint das wir die freie Auswahl von 30 verschiedenen Biersorten im Supermarkt haben? Oder von 10 verschiedenen Sorten an Butter? Soll das die Freiheit in unserem Leben sein? Freiheit, die Qual der Wahl im Überfluss?

Sicherlich haben wir die Freie Wahl was wir lieben wollen. Können uns entscheiden, ob wir dieses oder jenes Geschlecht haben wollen, sein wollen. Haben die freie Wahl welche Religion wir blindlings hinterherhecheln möchten. Doch ist das die Freiheit welche wir so großschreiben?

Ist es das, was wir den anderen Kulturen in der Welt aufdrücken müssen?

Die westliche Welt, die sich gerne als die freie Welt bezeichnet, ist sie den bis auf Religion und Geschlechtsfragen wirklich so frei? Oder sind wir nur Sklaven der freien Marktwirtschaft? Deren bestreben nur in endloser Gier nach Macht und Reichtum besteht.

Freiheit ist dann erlaubt, wenn sich keiner an dem stört. Was andere als Freiheit ansehen. Als gutes Beispiel kann man die Frei Körper Kultur anführen.

In einem Land was als Diktator und unfrei bezeichnet worden ist. War die Freiheit des Volkes die Frei Körper Kultur. Nacktheit war was völlig normales. Etwas was man vor Kinder nicht verstecken musste. O dick oder dünn, ob gut gebaut oder korpulent. Ob Hängebauch oder Hängebrüste. Es interessierte keinen, es nahm keiner Anstoß daran. Bis zu dem Moment als die Freie Welt über dieses Land schwappte. Mit ihrer gnadenlosen Verlogenheit der Freiheit.

Weg mit den Klamotten, weg mit dem Handy. So zeigte mir der nackte Mann seine kleine Freiheit. Eine Freiheit für den Moment. Für den Augenblick. Frei in der Natur, frei den Wind auf der Haut. Frei von Technik die mehr zur Last als zum Nutzen geworden ist.

An der Stelle möchte ich ein Danke aussprechen. Das ich dieses Bild verwenden darf. Danke für das anschließende Gespräch über die Freiheit in unserem Leben. Auch ein Danke an alle Leser dieses Blogs.


An dieser Stelle freue ich mich gerne über eine kleine Radlerpende. Die Energielieferant bei schönen warmen Sommerwetter. Per Paypal einen Euro für ein Radler.


9 Kommentare

  1. Hallo Lars
    Freiheit ist ein großes Thema, worüber man unendlich schreiben könnte, weil es jeder anders sieht. Ich versuche stets mir so viel Freiheit wie mir möglich ist zu nehmen. Denn dieses Geühl des ständigen eingeengt sein würde mir auf Dauer nicht behagen.
    Bestes Beispiel in der extremen Pandemie Zeit: Ich habe so viel wie möglich von dem getan wo ich z.B. keine Maske tragen musste. Das war meine persönliche Freiheit, denn sie hat mich dadurch fast nicht belastet und ich habe nicht ständig daran gedacht was zu dem Zeitpunkt nicht möglich ist.
    Jeder kann seine ganz eigene Freiheit finden, wenn er denn nur wollte.
    Bei manchen scheint das Jammern aber der einfachere Weg zu sein. Das muss dann jeder für sich selbst entscheiden ob dieser Weg lebenswert ist.
    LG, Nati

    Gefällt mir

    • Jeder kann seine ganz eigene Freiheit finden, wenn er denn nur wollte.
      Perfekt erkannt.
      Die meisten wollen wohl nicht, hab ich auch festgestellt.
      Verwirklichen konnte und kann ich mich in dieser Zeit leider nur bedingt.
      Meine kleinen Freiheiten wurden und werden über lange Zeit still gelegt.
      Da fällt dann das Jammern auch nicht schwer.
      Wie meinte ein Freund von mir, in einer Phase wo es mir wirklich schwer gefallen ist, du hast doch alles, du bist ein richtiger Jammerlappen. Aha.
      Viele Grüße
      Günter

      Gefällt mir

      • Jeder war in der extremen Zeit eingeschränkt.
        Aber die Lebensqualität unterscheidet sich deutlich ob man es gelassen hinnimmt oder tagtäglich darüber lamentiert.
        Ich entscheide mich stets für den positiven Weg. Wir haben schließlich nur das eine Leben.
        Erst im Nachhinein merke ich, durch manche Unternehmungen, wie sehr mir das alles gefehlt hat. Aber es hat mich in der Zeit des Verzichts nicht belastet.
        Ich denke diese Art zu denken kommt auch daher was man im Leben schon alles durchgemacht hat.
        LG, Nati

        Gefällt mir

      • Ja und Nein.
        Es gibt schon Gesellschaften die stark einschränken.
        Für die dort lebenden Menschen vielleicht nicht so schlimm wie für uns.
        Je freier eine Gesellschaft ist, desto einengender nehmen wir andere wahr.

        Gefällt mir

      • Dann gibt es unterschiedliche Freiheiten. Je nachdem wo der Mensch lebt. Und die Aussage, dass die westliche Welt die Freie Welt ist. Ist absurd. Da man nirgendwo auf der Welt das sagen darf was man sagen möchte.

        Gefällt mir

      • Wenn ich eure Kommentare so durchlese. Die alles andere als falsch sind. Dafür ein Danke. Dann kommt mir der Gedanke. Das Menschen in anderen Kulturen, in anderen Glaubensrichtungen auch ihre Freiheit haben. Da Freiheit für jeden etwas anderes ist. Was mich zu der Aussage bringt. Es gibt keine Freie Welt. Nur das ganz persönliche Gefühl von Freiheit im eigenen, im kleinen.
        VG Lars

        Gefällt mir

  2. Respekt vor dem kleinen Mann.
    Das ist schon ein Stück Freiheit!
    Ohne Frage.
    Tja, Freiheit, ein wahrlich gutes Thema. Fühl ich mich frei? Ja, manchmal.
    Jedenfalls werde ich für meine Meinungen und Leben nicht geköpft aber dennoch gegängelt.
    Ein Satz aus meiner Vergangenheit, natürlich können Sie das so machen, über die Konsequenzen reden wir dann in der nächsten Woche…..Freiheit.
    Oft rege ich mich über mein Land auf und so manches mal, da überwiegt das Schämen, dennoch hab ich hier Freiheit und manchmal auch Gerechtigkeit.
    Freiheit, in den letzten Monaten kam es mir oft so vor, viele Menschen können mit Freiheit schlecht bis gar nicht umgehen. Es wird mit der Macht gespielt und unsere Freiheit an die Wand.
    Die Partei entscheidet für euch und schaut in den Westen wie Demokratie geht…..
    Eine Feststellung aus dem Land des Drachen die mir doch etwas Angst und Sorge macht.
    Deswegen, ich kämpfe weiter für meine Freiheit und nehm die Konsequenzen hin dafür.
    Viele Grüße
    Günter

    Gefällt mir

Und was sagst du dazu :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s