Lichtspielerei

Ein sinnvoller Text ist mir inzwischen immer noch nicht eingefallen. Scheinbar hänge ich in meinem Urlaub in einer echten Schreibblockade. Ich war der festen Meinung das im Urlaub die Texte einfach so an den Fingern sprudeln. Man hat Ruhe, kann einfach und locker in den Tag starten. Und damit kommen die richtig guten Gedanken schon von ganz alleine.

Doch dem ist leider nicht so. Irgendwie nicht. Aber das macht erst einmal nichts. Gibt es ja noch die wunderbare Fotografie, welche mein Leben durchaus bereichert. Und so schau ich mir alte Bildstrecken an. Entwickel Bilder neu. Blätter in den Bildband von Peter Lindbergh, den ich für schlanke 20 Euro in der Bücherei in Dresden entdeckt habe. Und staue über die wunderbaren Eindrücke des Buches und neu entwickelten Bilder.

Langeweile hab ich keine, kann man doch so ganz nebenbei noch den einen oder anderen Krimi lesen oder anschauen. Gut Mord und Totschlag ist jetzt nicht unbedingt das Fördermittel für lustige kreative Texte. Doch da gab es ja noch meine Kurzkrimis, die eine Fortsetzung verlangen. Ist schließlich schon etwas lange her. Als der erste Band namens PausenMord erschienen ist.

Und irgendwie sollte das ja keine Eintagsfliege werden. So mein Plan damals und heute. Und so wird es langsam Zeit das die Fingerchen sich wieder taktvoll über die Tasten bewegen. Am besten kann ich draußen im Garten schreiben, frische Luft, frischen Kaffee, die eine oder andere Zigarette. Im Moment ist das dafür allerdings etwas frisch und feucht.

Sollte ich die Flipflops dann doch langsam gegen ein paar wärmere Schuhe tauschen?


An dieser Stelle freue ich mich gerne über eine kleine Kaffeespende. Den Kaffee ist der Energiespender aller Künstler in jeder Jahreszeit. Besonders für die, die keinen Alkohol trinken. Per Paypal einen Euro für einen Kaffee.