Textlos

Seit Tagen schreib ich an Texten herum. Mal lustig, mal anklagend, mal historisch nachfragend. Doch oft schwer vom Thema und noch schwerer zu verstehen.

Und so ist es an der Zeit wieder ein wenig Licht und Wärme in Herz zulassen. Um auch das eigene Herz wieder mit ein wenig mehr Freude zu versehen. Machen wir uns alle nichts vor. Die Welt betrügt und verarscht uns am laufenden Band. Ob im Supermarkt wo die Preise zwar gleich bleiben, dafür die Packungsinhalte immer weniger werden. Bei gleichbleibender Größe versteht sich.

Oder in den Medien, wo die Moderatoren schon die Halbwahrheit sagen bevor sie überhaupt den Mund aufmachen. Die Artikel in der Zeitung nicht das Papier wert sind, auf den sie gedruckt wurden. Doch eigentlich müssten wir uns daran schon lange gewöhnt haben.

Schließlich wurden wir doch schon in der Schule verarscht. Ost wie West. Es gab keinen Unterschied. Nur mit dem Unterschied die Freunde waren andere. Geschichte ist so biegbar. So veränderbar. Obwohl es eigentlich nicht so sein dürfte.

Und auch ich zeig mit dem Bild eine Illusion. Sieht es doch aus wie zwei sich liebende Menschen. Fotografie als Illusion nicht aus Abbild der Wirklichkeit. Der bildliche Traum der Fantasie. Für die Ewigkeit festgehalten. Die Fantasie einer schönen Welt voller Liebe und Hingabe. Das was eigentlich das Hauptziel aller Menschen sein sollte, nein sein muss.


An dieser Stelle freue ich mich gerne über eine kleine Kaffeespende. Per Paypal einen Euro für einen Kaffee.