Spielzeug

Alte Männer brauchen, ähnlich wie jüngere auch, öfters mal ein neues Spielzeug. Dabei leg ich jetzt besonders wert auf das Wort SpielZEUG. Was nicht zu verwechseln ist mit Gespielin.

Der gutbetuchte ältere Herr. Kauft sich einen Porsche, ein Mercedes Cabrio oder eine anderweilige Blechkiste. Aus der er nur leider kaum vernünftig Aussteigen kann. Nur um irgendwie sportlich und dynamisch bei der Damenwelt zu erscheinen. Oftmals kommt dabei ein wenig Zubehör im Form von zweibeinigen Stöckelwild dazu. Meist gute 20 Jahre jünger als besagter ältere Herr.

Ich dagegen. Mag mir einen Sportwagen nicht leisten. Von können sei hier noch nicht einmal die Rede. Auch hab ich in meinem Leben genug weibliche Wesen um mich herum. So das mir gar nicht in den Sinn kommt. Eine Gespielin müsse her. Dazu wäre eine Geliebte einfach viel zu teuer und noch zeitintensiver. Angst und Geld kenn ich ja nicht. 🙂

In meinen ganz speziellen Fall muss Mann ein technisches Spielzeug in die Finger bekommen. Etwas für die Seele und den inneren Spieltrieb.

Werte Mitleserinnen hier auf meinem kleinen bescheidenen Blog. Ich möchte Euch an der Stelle einen kleinen wahrscheinlich sehr effektiven Tipp geben. Besonders dann, wenn Eurer Herr Gemahl oder Lebensabschnittsbegleiter, für Euch zu oft, seine Blicke zu anderen meist jüngeren weiblichen Wesen wirft. „Kauft ihm einfach ein neues technisches Spielzeug.“ Und schon ist der Herr beschäftigt und kommt nicht auf dumme Gedanken. 🙂

Tja das Leben könnte so einfach sein, werte Damen. 🙂  Den mit diesem klitzekleinen Trick ist das Spielkind im Manne geweckt. Dieses Spielkind ist im ganzen Leben des Mannes vorhanden. Es versteckt sich vielleicht eine Zeit lang. Doch verschwunden ist es nie. Gut an der Stelle muss ich leider zugeben. Das es auch Männer gibt. Die wenig mit neuem Spielzeug etwas anfangen können. Außer es ist von sexueller Natur. Das gibt es leider immer wieder. Dazu gehöre ich nun nicht. Nur gehöre ich auch nicht zu den Männern, welche von Ihrer Frau ein schönes neues Spielzeug bekommen. Ich bin dahin verdammt. Mir das selbst kaufen zu müssen. Auf der anderen Seite akzeptiert die beste aller Ehefrauen auch mein Hobby Nr.1. Und das ist auch schon viel Wert.

Hier ganz schnell ein Hinweis an die Herren in der Leserschaft. Ein teures Geschenk an die angetraute Dame des Hauses, oder die Lebensabschnittsgefährtin, kann unter Umständen. Bei diesen einen ganz andere Bedeutung hervorrufen. Schmuck und Pelz sind seit Jahrhunderten bei der Damenwelt. Das sichere Zeichen, das der werte Herr etwas zu verbergen hat. Oder das er ein schlechtes Gewissen haben könnte. Und auch ein Bügeleisen mit smart Funktion. Oder ein schneller Kochtopf. Kommt in den seltensten Fällen wirklich gut an. Da müsst Ihr mehr Fantasie walten lassen. Ein Essen im besten Restaurant der Stadt. Ein Urlaub in dem angesagten Wellness Hotel. Ein Besuch der Oper. Der Möglichkeiten gibt es viele.

Da ich ja lammfromm bin. Und wie oben schon erwähnt. Zwei Weibsen mehr als ausreichend sind. Wenn man die eigene Mutter und die Schwimu nicht noch dazu rechnet. Dann wären es deren 4 Weiber. Und ich eh die schönsten Frauen oft nackt vor der Linse hab. Brauch ich ab und an was zum Spielen. Computerspiele waren noch nie was für mich. 20 verschiedene Funktionen auf 10 Tasten und doppelt so viele Tastenkombinationen bringen mein Kleinhirn ganz schön durcheinander. Playstation, Wii, PC und der ganze Kram fällt also aus. Lego oder Fischer Technik war als Kind klasse. Heute ist es eher langweilig.

Mein Kind im Manne braucht was zu fahren oder etwas mit Linse. Wobei wir schon wieder beim Fahren sind. Nein ein Porsche kann ich mir nicht leisten. Ich brauch was Wendiges, einfaches. Etwas, was billig im Unterhalt ist. Und für Kurzstrecken richtig gut ist. Und da kam mir vor Monaten ein gutes Angebot genau richtig. Einen gebrauchten E-Scooter. Robust, Einfach. Leicht zu handhaben. Und für die Fahrt ins Feld, weil man mal wieder Sterne fotografieren will, Oder weil der Sonnenuntergang eine Bilderserie wert ist. Ist so ein E-Scooter mehr als perfekt. Selbst den Besuch bei der örtlichen Pommes Bude kann man mit dem Teil gut machen.

Das ich für andere Menschen darauf bescheiden aussehen mag. Is ma Wurscht. Wie der Wiener sagen würde.

Nun aber zu meinem neuen tollen Spielzeug. Ich war heute damit ein wenig üben. Den das verlangt das Gerät vor der perfekten Anwendung. Ich hab für die Interessenten ein kleines Video von der Übung gedreht. Wer mag klickt HIER und schaut sich es an. Wer ganz hart gesotten ist. Hält die 9 Minuten durch. Ich jedenfalls hatte meinen Spaß an der Übungseinheit.

So und was soll das Bild zu dem Text? Straßenfotografie. Die Jungens laufen durch die Stadt. Mit Spielzeug in der Hand und zocken Pokémon. 🙂
P.S: Das Spielzeug hab ich mir selbst gekauft… Keine Produktplatzierung, keine Werbung, kein Sponsor. MEINS alles MEINS 🙂


An dieser Stelle freue ich mich gerne über eine kleine Kaffeespende. Den Kaffee ist der Energiespender aller Künstler in jeder Jahreszeit. Besonders für die, die keinen Alkohol trinken. Per Paypal einen Euro für einen Kaffee.





P7250049