sexuell anstößig …

Sonntagmorgens. Ich sitze am PC und erwische mich dabei. Möglichkeiten zu finden, um diesen Blog ein wenig bekannter zu machen. Deren Möglichkeiten gibt es da viele. Wenn man das ganze ein wenig kostenneutraler machen möchte. Verkleinert sich die Menge an Anbietern drastisch. Und dann kommt das nächste für mich nicht unwichtige Problem der ABGs daher. Findet man doch in diesen häufig die folgende Formulierung:

5.4.2. Veröffentlichung von Inhalten oder Hinweisen auf Inhalte, die zu Straftaten anleiten, rassistisch, volksverhetzend, gewaltverherrlichend oder -verharmlosend, beleidigend, sexuell anstößig, pornografisch, jugendgefährdend oder sonst schädlich und unangemessen sind;

(Zitat von: trusted-blogs.com entnommen)

Und genau da hab ich nicht nur ein kleines, sondern ein größeres Problem. Was ist in der heutigen Zeit sexuell anstößig oder gar jugendgefährdend? Ist es die Darstellung einer entblößten weiblichen Brust? Ist es das zur Schaustellen von menschlicher Nacktheit? Wo sind hier Grenzen zu ziehen?

Als Mensch der in seiner Jugend mit Bravo Lovestory und FKK am Baggersee aufgewachsen ist. Komm ich mit den ganzen Richtlinien in der Medienlandschaft nicht mehr zurecht. Dessen Teil ich durch diesen Blog ja geworden bin.

Das ganze Ausmaß meiner persönlichen Verunsicherung geht auch im tagtäglichen Leben weiter. Wo ich mir immer und immer wieder die Frage nach dem Abstand zu den weiblichen Kolleginnen stellt. Wie weit muss ich Abstand halten um nicht Gefahr zu laufen. Einer sexuellen Belästigung zu bezichtigt zu werden. Ist schon der bloße verbale Ansatz eines sexuellen Gedanken zu unterlassen. Oder kann man einen harmlosen sexistischen Witz noch ungestraft über die Lippen laufen lassen?

Was ist schädlich, unangemessen, jugendgefährdend oder sexuell anstößig? Ich kann es inzwischen nicht mehr genau definieren. So sehr ich mich auch darum mühe. Es gelingt mir nicht mehr.

Und daher möchte ich heute, an dieser Stelle. Meine Leser, besonders die weiblichen, dazu auffordern. Sagt mir, ob meine Arbeiten als Fotograf im Bereich gefühlvolle Aktfotografie, für Euch sexuell anstößig sind. Ob Ihr in Eurem Ansehen geschadet werdet.

Sind die Zusammenarbeit von Model und Fotograf am Ende für den Betrachter jugendgefährdend?

Ein paar von Euch werden wieder mit dem Kopf schütteln. Hatte ich mich doch schon das einer oder andere Mal. In ähnlichen Artikeln zu Wort gemeldet. Doch dieses Mal ist es für mich wirklich ein wenig anders. Möchte ich doch nicht als alter, notgeiler Anfang 50, stehender Billigknipser abgestempelt werden.

Sagt mir liebe Leserinnen und Leser. Sind meine Arbeiten, welche ich hier auf dem Blog euch zeige. Sexuell Belästigend, sexuell Anstößig oder Jugendgefährdend?

IMG_1773afinal
Fashion Shooting mit einem Aktmodel

P.S. Wer nicht hier kommentieren möchte. Darf mir gerne eine Mail schreiben.