Post die man nicht bekommen möchte

Dieses nette Schreiben lag gestern auf den Küchentisch. Per Einschreiben mit persönlicher Unterschrift. Hoch dramatisch und schwer amtlich.

Der Inhalt ist recht einfach erklärt. Man bittet mich verschiedene Bilder und ganze Seiten aus dem Netz zu nehmen. Jugendschutz.

Nun Jugendschutz ist eine wichtige Sache, und mir mein Geldbeutel lieb. Und bevor irgendein windiger Abnahmverein wie die DeutscheUmweltHilfe oder JugenschutzJetzt oder gar die KJM jetzt aktive wird. Nehm ich die Bilder lieber raus.

Scan2019-05-24_193115 Kopie

Den selbst der gestern schnell eingerichtete Passwortschutz brachte keine Hilfe.  Den die Zugriffe auf die einzelnen Bilder haben nicht nachgelassen.

Ich möchte an der Stelle nicht über Jugendschutz und künstlerische Darstellung das sexuellen Aktes schreiben. den es würde nichts bringen. Für die einen ist es harmlose Kunst. Für die anderen unglaublich verbotene Pornografie.

Die prüde amerikanische sexuelle Verlogenheit ist nur inzwischen aus Facebook & Co bei den deutschen Landesmedienanstalten angekommen.