Hinterteil

Und täglich Grüßt das… nein nicht Murmeltier, die Antreiber E-Mail des Vorgesetzten.  Tagtäglich kommt diese inzwischen, tagtäglich treibt man die Mitarbeiter in den Burnout. Ab es mit Absicht oder durch mangelhafte Mitarbeiterführung passiert. Wird man nicht erfahren. Vielleicht ist es auch um an anderer Stelle im gleißendem Licht zu stehen.

Schon öfters hab ich mich hier an dieser Stelle über Vorgesetzte ausgelassen. Weil ich ihr Verhalten nicht mehr verstehe. Mag sein das ich sie auch nicht mehr verstehen will. Bin ich zu alt zu. Qualität wird zugunsten der Quantität geopfert. Mitarbeiter werden zugunsten der Dividende verschlissen. Hauptsache die Zahlen in den überzähligen Excel Tabellen sind hübsch.

Meistens denkt man sich inzwischen seinen Teil mit dem berühmten und doch immer wieder richtigen Satz „Die können mich mal am Hintern pusten“.

Und dann macht man ganz zufällig ein Bild von einem schönen Hinterteil, welches man nicht anpustet. Sondern ein Hinterteil welches auspustet. Klassisch rund und sexy kommt es daher. Ein Traumhinterteil.

Gut Zufällig ist nicht ganz richtig. Zufall war das der E Type just an den Ort war. An dem ich mit der Kamera herumgelaufen bin. Ansonsten war es ein wenig Zeit und Geschick. Zeit, die man warten musste. Bis das die Menschen aus dem Bild waren. Geschick ist es, um aus der tiefen Position wieder in den  aufrechten Gang zu kommen.


An dieser Stelle freue ich mich gerne über eine kleine Spende. Um den Blog auch weiterhin werbefrei halten zu können. Per Paypal einen Euro spenden gegen die Werbung.