Fotokunst

Lange hab ich überlegt wie ich die letzten Wochen in einem Artikel zusammenfassen soll. Von Freundschaft, Enttäuschung, Verständnis, dem Zahn der Zeit. Doch bis zu heutigen Tag ist mir kein sinnvoller Text eingefallen. Der dem gerecht wird, was ich ausdrücken möchte.

Doch ich finde keine Worte dafür. Bringe die Worte nicht zu Sätze zusammen. Finde dazu keine Worte wie ich dieses Bild mit Worten aufwerten könnte. Obwohl für sich selbst genug spricht.

Wortkarg bin ich in die Tagen. Obwohl es so vieles zu sagen gäbe. Doch zu sprechen fällt mir schwer, wenn die Worte, die richtigen Worte fehlen. Geflohen bin ich vom liebsten Ort dahin wo das Leben zu leben ist. Fühle mich fremd da wie dort. Find gerade nicht den richtigen Ort. Fand dafür Ruhe auf nächtlicher Fahrt. Regentropfen auf der Scheibe im gleichmäßigen Takt der Wischer weggewischt. Millionen von Tropfen, jeder ein Wort der Wischer schob sie einfach fort. In jener dunklen Nacht wurde ich um Sätze gebracht.

Ohne Schmerz im Herz, schliff  ich in jener Nacht mit mir allein ganz wortlos ein. Die Worte fielen mir am Morgen auch nicht wieder ein. Sind einfach weg seit der nächtlichen Flucht.

Hoffe die Worte fallen mir schnell wieder ein. Den Freunde lässt man nicht wortlos allein.


An dieser Stelle freue ich mich gerne über eine kleine Kaffeespende. Den Kaffee ist der Energiespender aller Künstler in jeder Jahreszeit. Besonders für die, die keinen Alkohol trinken. Per Paypal einen Euro für einen Kaffee.