Eigentlich…

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Eigentlich bin ich ein sehr fröhlicher Mensch. Doch irgendwie finden die Leute. Dass ich in den letzten Jahren zu sehr das negative anspreche. Als wenig positiv schätze man mich inzwischen ein. Warum das so ist, kann ich nicht sagen. Vielleicht hat sich mein Tonfall geändert. Vielleicht zeige ich das positive zu wenig.

Eigentlich mag ich meine Eltern, auch wenn sie sich seit Jahrzehnten nur um sich selbst kümmern. Wo es nur Vorwürfe gibt, wenn ich nicht so reagiere und agiere, wie sie es gerne hätten. Inständig hoffe ich, niemals so zu werden. Ich will irgendwann einmal ein toller Opa sein.

Eigentlich mag ich das Leben. Auch, wenn es nicht immer rund läuft. Wenn Ziele und Wirklichkeit zu weit auseinander liegen. Wenn die kleinen Wehwechen zur Last werden. Wenn ich erkennen muss das Vorhaben nur aus Neid entstanden sind. Ich muss nicht alles das machen, was andere machen. Wobei mein kurzer Neid nicht mit Missgunst endet. Sondern mit der Freude anderen zuzusehen.

Eigentlich mag ich mein Leben. Trotz das ich erkennen musste. Dass ich heute einen Job habe, welcher gar nicht zu mir passt. Aber beschweren kann ich mich nicht. Hab ich mir das ganze doch selbst ausgesucht. Der Job der es mir ermöglicht, meine Hobbys auszuleben. Ich behaupte inzwischen Künstler zu sein, doch von der Kunst kann man ja nicht leben.

Eigentlich mag ich Menschen. Auch wenn ich sie mehr und mehr missachten möchte. Mit ihrer Oberflächlichkeit. Ihren dauernden Streben nach Reichtum und Macht. Nur wenige Menschen sind wie ich. Zufrieden mit dem was sie haben, zufrieden mit sich und ihrem Umfeld. Doch es werden immer mehr die mit sinnfreien und wertschöpfungsfreien Videos oder Instagram Storys. Mehr als Unsinn in die Welt lassen.

Eigentlich bin ich zufrieden. Hab ich doch eine tolle Frau. Die mich oft mit sanfter Härte in ihren Worten bremsen muss. Damit ich nicht ein Projekt anfange, was irgendwann zu finanziellen Desaster wird. Hab ein Haus was kein Palast ist. Dafür warm und trocken. Eine Handvoll Freunde, die ich manchmal vernachlässige. Weil in meinem Kopf zu viele neue Ideen ein Chaos anrichten.

Doch eigentlich hab ich auch viel zu sagen. Eigentlich ist Schweigen nur die Zustimmung zu etwas, was man gar nicht will. Eigentlich ist es viel komplizierter als man es zugeben mag. Eigentlich musste eine Revolution rund um den Globus gehen. Eine Revolution gegen die Macht und den Reichtum. Eine Revolution, die alle Menschen wieder zurück auf den Boden bringt.

Eigentlich…

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Morgens ist die Welt noch schön und unschuldig. Doch das Unheil nimmt schon Fahrt auf.