Dummheit

Sie sind wieder da. Die vielen kleinen blauen Blümchen auch atlantische Hasenglöckchen genannt. In einem kleine Wald erblühen sie rund um den Muttertag eines jeden Jahres. So reichhaltig das man den Wald, der eigentlich ein Wäldchen ist. Einen ganz speziellen Namen im Volksmund gab.

Es ist ein sehr schöner Anblick Millionen von diesen blauen Blüten. Es sieht aus wie ein zarter blauer Teppich. Umgeben von den Bäumen mit ihren zarten grünen Blättern.

Sie kommen wieder. Tausende Naturliebhaber mit Kamera und Getier. Um sich oder den Vierbeiner in einem Meer aus blauen Blüten abzulichten. Models und Fotografen die nichts Besseres zu tun haben. Als die empfindlichen Pflanzen platt zu latschen. Um „Das Bild“ hinterher bei Facebook und Instagram zu posten.

Naturschützer, Influencer und andere Schwachmaten walzen durch ein Naturschutzgebiet. Nur für ein paar Bilder. Für die mediale Aufmerksamkeit und ein paar Likes.

Wenn man die Leute dann per den sozialen Netzwerken anspricht.  Kommt immer die gleiche Ausrede. „Ich war nur auf den Wegen“, „Ich hab nichts gemacht.“

Erst wenn das letzte Naturschutzgebiet von den naturschützenden Influencern platt getrampelt wurde. Erst dann werden die merken das man Likes nicht fressen kann.


An dieser Stelle freue ich mich gerne über eine kleine Kaffeespende. Den Kaffee ist der Energiespender aller Künstler in jeder Jahreszeit. Besonders für die, die keinen Alkohol trinken. Per Paypal einen Euro für einen Kaffee.





Dieses Bild wurde zu einer Zeit erstellt. Als der Wald noch relativ unbekannt war. Und die Verwüstung von Models, Fotografen, Tierliebhabern und Naturschützern noch nicht eingesetzt hatte.