sexuell anstößig …

Sonntagmorgens. Ich sitze am PC und erwische mich dabei. Möglichkeiten zu finden, um diesen Blog ein wenig bekannter zu machen. Deren Möglichkeiten gibt es da viele. Wenn man das ganze ein wenig kostenneutraler machen möchte. Verkleinert sich die Menge an Anbietern drastisch. Und dann kommt das nächste für mich nicht unwichtige Problem der ABGs daher. Findet man doch in diesen häufig die folgende Formulierung:

5.4.2. Veröffentlichung von Inhalten oder Hinweisen auf Inhalte, die zu Straftaten anleiten, rassistisch, volksverhetzend, gewaltverherrlichend oder -verharmlosend, beleidigend, sexuell anstößig, pornografisch, jugendgefährdend oder sonst schädlich und unangemessen sind;

(Zitat von: trusted-blogs.com entnommen)

Und genau da hab ich nicht nur ein kleines, sondern ein größeres Problem. Was ist in der heutigen Zeit sexuell anstößig oder gar jugendgefährdend? Ist es die Darstellung einer entblößten weiblichen Brust? Ist es das zur Schaustellen von menschlicher Nacktheit? Wo sind hier Grenzen zu ziehen?

Als Mensch der in seiner Jugend mit Bravo Lovestory und FKK am Baggersee aufgewachsen ist. Komm ich mit den ganzen Richtlinien in der Medienlandschaft nicht mehr zurecht. Dessen Teil ich durch diesen Blog ja geworden bin.

Das ganze Ausmaß meiner persönlichen Verunsicherung geht auch im tagtäglichen Leben weiter. Wo ich mir immer und immer wieder die Frage nach dem Abstand zu den weiblichen Kolleginnen stellt. Wie weit muss ich Abstand halten um nicht Gefahr zu laufen. Einer sexuellen Belästigung zu bezichtigt zu werden. Ist schon der bloße verbale Ansatz eines sexuellen Gedanken zu unterlassen. Oder kann man einen harmlosen sexistischen Witz noch ungestraft über die Lippen laufen lassen?

Was ist schädlich, unangemessen, jugendgefährdend oder sexuell anstößig? Ich kann es inzwischen nicht mehr genau definieren. So sehr ich mich auch darum mühe. Es gelingt mir nicht mehr.

Und daher möchte ich heute, an dieser Stelle. Meine Leser, besonders die weiblichen, dazu auffordern. Sagt mir, ob meine Arbeiten als Fotograf im Bereich gefühlvolle Aktfotografie, für Euch sexuell anstößig sind. Ob Ihr in Eurem Ansehen geschadet werdet.

Sind die Zusammenarbeit von Model und Fotograf am Ende für den Betrachter jugendgefährdend?

Ein paar von Euch werden wieder mit dem Kopf schütteln. Hatte ich mich doch schon das einer oder andere Mal. In ähnlichen Artikeln zu Wort gemeldet. Doch dieses Mal ist es für mich wirklich ein wenig anders. Möchte ich doch nicht als alter, notgeiler Anfang 50, stehender Billigknipser abgestempelt werden.

Sagt mir liebe Leserinnen und Leser. Sind meine Arbeiten, welche ich hier auf dem Blog euch zeige. Sexuell Belästigend, sexuell Anstößig oder Jugendgefährdend?

IMG_1773afinal
Fashion Shooting mit einem Aktmodel

P.S. Wer nicht hier kommentieren möchte. Darf mir gerne eine Mail schreiben.

 

 

 

8 Kommentare

  1. Es kommt immer auf den Blickwinkel des Betrachters an. Nicht mehr und nicht weniger.
    Du kennst den Spruch – es allen recht getan …

    Wer sie nicht sehen möchte, braucht deinen Blog ja nicht besuchen 😉

    Gefällt mir

  2. Ich bin da mit Nati auf einer Linie. Es wird an einigen Stellen maßlos übertrieben und damit eigentlich auch wieder über den Kopf derjenigen Frauen hinweg, die Freude daran haben , auf diese Weise fotografiert zu werden. Sehe ich auch bei den Grid-Girls so, solange sie es gerne und freiwillig tun. Aber diese Entscheidungsfreiheit wird ihnen einfach abgesprochen. So wird früherer Zwang durch einen neuen ersetzt.
    Obszön ist in meinen Augen eher, dass z. B. in vielen Bereichen Frauen noch immer schlechter bezahlt werden als Männer

    Gefällt mir

  3. Hallo Lars,

    ich bin der Meinung, dass Deine Bilder keineswegs als „anstößig“ zu bezeichnen sind, sondern eine künstlerische Handschrift tragen. Du brauchst keine Bedenken haben, gegen unsere AGB zu verstoßen, die Du auszugsweise zitiert hast.

    Unsere Nutzer können das trusted blogs Magazin nach persönlichen Interessen anpassen. Dazu zählt, Lieblingsthemen und Blogs zu folgen, oder die Inhalte einzelner Blogs auszublenden. So sieht jede/r nur das, was ihr/ihm gefällt. 😉

    Herzliche Grüße,
    Eddy

    Gefällt mir

    • Hallo Eddy, ja ich habe den Auszug von Euch verwendet. Wieso leider die Quellenangaben fehlen, ist mir leider unerklärlich. Dafür freu ich mich natürlich. Wenn meine Art der Kunst mit euren AGBs vereinbar ist. Was leider nicht mehr so selbstverständlich ist.
      Viele Grüße
      Lars

      Gefällt mir

  4. Hallo Lars,

    ich bin der Meinung, dass Deine Bilder keineswegs als „anstößig“ zu bezeichnen sind, sondern vielmehr eine künstlerische Handschrift tragen. Du brauchst also keine Bedenken haben, gegen unsere AGB zu verstoßen, die Du im Beitrag auszugsweise zitiert hast.

    Unsere Nutzer können trusted blogs übrigens nach persönlichen Interessen anpassen. Dazu zählt, Lieblingsthemen und Blogs zu folgen, oder die Inhalte einzelner Blogs auszublenden, falls sie diese „anstößig“ finden. So sieht jede/r nur das, was ihm/ihr gefällt 😉

    Herzliche Grüße,
    Eddy

    Gefällt mir

  5. Ich mag deine Arbeiten / Bilder.
    Fotos würde ich es nicht unbedingt nennen, denn das steckt einiges an Talent, Erfahrung und Können deinerseits dahinter
    Weiter so.
    😊

    Gefällt mir

  6. Hallo Lars.
    Ich folge dir ja noch nicht so lange.
    Bisher finde ich deine Bilder immer sehr ästhetisch.
    Aber ich bin auch kein Mensch der sich schnell durch leichtbekleidete Damen in der Werbung z.B. angegriffen fühlt.
    Ich finde vieles wird heutzutage schlimm aufgebauscht.
    Über manche Sachen worüber sich aufgeregt wird kann ich nur mit dem Kopf schütteln.
    Handel doch einfach so wie du es mit dir und deinem Bauchgefühl vereinbaren kannst. So handhabe ich immer.
    LG, Nati

    Gefällt mir

  7. Hallöle Lars,
    die Erotik oder deren Darstellung ist ein breites Thema.
    Einerseits harmonisch schön, auf der anderen Seite sexistisch.
    Kommt immer darauf an welche Einstellung man zu diesem Thema hat.
    Als Beispiel, vor einigen Jahren besuchte ich das 24h in und an meinem zweite Zuhause dem Nürburgring. Vor dem Start wurde damals einiges geboten, inkl. der Grid Girls. Ein großer Automobilhersteller präsentierte seine Motorsportfahrzeuge mit den zugehörigen Girls. Vor mir trabte ein „Pärchen“, er riskierte einen Blick und wollte zum fotografieren an die Girls und Autos. Er machte einen Schritt seitwärts und bekam von seiner Gefährtin, ich weiß nicht wie man sich für so etwas hergeben kann, mit auf den Weg. Also würde diese Dame deine Bilder durchaus als sexistisch bezeichnen. Ich persönlich finde deine Bilder sehr harmonisch, gerade in SW und mit dem Licht, dazu hast du Models die Ausstrahlung besitzen. Du präsentierst sehenswerte Kunst und ein schönes Model gehört eben dazu.
    So sehe ich das, ebenso gehören die Grid-Girls zum Motorsport. Mädchen und Motoren, war mal ein beliebter Aufkleber vor einiger Zeit am Ring…..
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag!
    Günter

    Gefällt mir

Und was sagst du dazu :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s