Werbeanzeigen

Wonderfull Face

Es braucht nur ein wenig Licht. Am besten schönes weiches indirektes Sonnenlich. Dazu ein interessantes Gesicht. Und eine ruhige Hand in der die Kamera ruht. Und schon kann man die tollsten Portraits machen.

Ich möchte jetzt nicht behaupten, das man nur mit diesen Zutaten schöne Portraits machen kann. Nein auch mit Blitz und Lichtformern bekommt man traumhafte Bilder hin. Ob das Model dabei nackt sein muss, ist eine Frage des Bildausschnitt. Weniger der Bildaussage. Überhaupt wird das mit der Bildaussage oft viel zu Ernst genommen.  Irgendwie ist jeder der Meinung, ein Bild müßte eine Geschichte erzählen. Muss es das wirklich ? Oder muß sich nur beim Betrachter eine Geschichte beim betrachten des Bilder durch das Hirn fressen?  Was für eine Geschichte erzählt ein Portrait von einer jungen Frau oder gar eines jungen Mannes? Ich denke keine. Das Leben hat diese Mensch noch nicht gezeichnet. Und doch sind die Personen nett anzusehen.

Ein zernarbtes Gesicht erzählt von Leben des Besitzers. Doch erzählt es uns die Wahrheit. So kann das Bild einen Menschen zeigen, der sein Leben lang hart bei Wind und Wetter draußen gearbeitet hat. Oder der Besitzer war ein Bettler der im Freien lebte. Oder gar ein Trinker und Schläger. Die wahren Geschichten kann der Betreffende nur selbst schreiben. Aber selten der Fotograf.

Welche Geschichte erzählt uns ein Bild, in dem eine schöne Frau auf einem Felsen liegt ? Welche Geschichte erzählt uns ein Bild , wo ein nackter Mann aus dem Wasser kommt? Es sind schöne Bilder, die man gerne anschaut, wo es nur keine sinnvolle Geschichte im Bild gibt.

Gleiches gilt auch in der Landschaftsfotografie. Welche Geschichte erzählt der Bergsee im Schein der Sonne? Welche Geschichte das aufgewühlte Meer, oder der Straßenzug einer Stadt.  Wenn dann nur Geschichten die sich der Betrachter aus Gründen seines Lebens wieder ins Gedächniss ruft.  Ein Betrachter der noch nie an einem Bergsee war, kann das Bild schön finden ohne eine Geschichte darin zu lesen.

IMG_9595

Wenn man als Fotograf ein Bild mit seiner Geschichte macht, dann nur die eigene Geschichte. Eine die kein anderer kennen kann, ja die im Verborgenen bleibt. Die sich dem Betrachter nicht zeigt.

Ein Bild muß keine Geschichte haben um als schön empfunden zu werden. Es muss auch keine echte Aussage haben. Es muss den Betrachter nur zum Verweilen bringen. Ihn einen Augenblick fesseln, ihn begeistern. Oder gar den Wunsch zu wecken, an den Ort zu reisen. Geht man jetzt von der Landschaftsfotografie aus. Bei der Peoplefotografie sind es andere Gründe, welche dem Betrachter ansprechen. Die können und sind wahrscheinlich noch vielfältiger als man es sich denken kann.

IMG_9599

Bilder sind eigentlich nur Momentaufnahmen. Der kurze Augenblick der Schönheit. Bilder müssen keine Geschichte erzählen. Sie müssen nur den Betrachter gefallen. Bilder sind allerdings auch Manipulativ. Wenn man versucht mit einer Aussage dem Betrachter eine Geschichte erzählen zu müssen.

Man kann jetzt noch einen Bogen auf Kriegs, Flüchtlings oder gar Katasrophenbilder machen. Diese Bilder sind dann ein wenig gesondert zu betrachten. Sie mögen eine Geschichte der Graussamkeit erzählen. Doch sieht man auch da nur einen kleinen Teilausschnitt, der der Wahrheit geschickt verbergen kann. Mit Bildern kann man die Menschheit manipulieren.

Die meisten Bilder soll man daher so sehen wie sie sind. Einfach schön oder einfach weniger schön. Geschichten schreibt das Leben und die Gesellschaft. Und nur diese.

 

Werbeanzeigen

Ein Kommentar zu „Wonderfull Face

Gib deinen ab

  1. Hallo Lars,
    wieder mal ein Punkt bei meinem Hobby der mich auch oft beschäftigt.
    Das Kopfkino muss in Aktion kommen bei sinnlichen Bildern…..
    Oder einfach mal in der Bilderflut herauswinken und das Blättern für einen Moment unterbrechen….
    Dann hat es einfach mal was…
    Mir muss ein Bild einfach gefallen und mich fesseln, dann passt das.
    Aber auch so, immer wieder ein großes Thema, besonders wenn die „Kunst“ ins Spiel kommt.

    Grüße
    Günter

Und was sagst du dazu :)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: