Werbeanzeigen

Man Shooting #Help Serie

Nackt und alleine. Gefangen in der Dunkelheit. Der Einsamkeit. Man hat nur sich und sein Leben. Der Alptraum eines jeden Menschen. Beschränkt auf das Überleben. Zwischen Aufgeben und Überleben. Zwischen Wahnsinn und Wahrnehmung.

IMG_7426

Einen großen Dank geht an mein Manmodel Fridos. Mit dem ich bei unserem zweiten Shooting. Diese Bilder produzieren konnte. Welche nur dann enstehen können. Wenn Model und Fotograf mit voller Leidenschaft bei der Arbeit sind.

IMG_7427

Ausdauer und etwas Leidensfähigkeit. Verlangt diese Zusammenarbeit. Viel Zeit vergeht, bis der Herr Fotograf das Licht richtig eingestellt hat. Bis der Blickwinkel passt. Und in dieser Zeit, soll sich das Model nicht bewegen. Still liegen, sitzen oder stehen bleiben und wen möglich die Pose halten. Keine leichte Aufgabe für ein Model. Egal ob männlich oder weiblicher Art. Ist es warm dann geht es noch bei vielen. Doch wenn es kühler ist. Haben sehr viele Models Probleme die Posen zu halten. Den es tut weh, richtig weh. Wenn die Muskulatur sich verspannt. Modeln ist harte Arbeit. Die Frauen und Männer, welche der Meinung sind. Mit ein wenig Posen und blöd grinsen. Könne man richtig Geld verdienen. Werden irgendwann eines besseren belehrt. Sie geben schnell auf. Wechseln mit langweiligen Selfies auf Instagram. Oder sind schneller raus aus der Modelscene als sie drin waren.

IMG_7423

Models die gut sind. Welche die Posen halten können und dabei die gewünschte Mimik liefern. Die Leidenschaft, Leidensfähigkeit und Wandelfähigkeit nicht mit den schnellen Gewinn verwechseln. Sind viele Jahre erfolgreich im Geschäft. Und sicherlich sind sie auch ihren Preis wert.

IMG_7430

Profimodels, das sind nicht Models. Welche für ein Shooting die Rechnung schreiben. Nein ein Profimodel, ist auch verbereitet für den nächsten Job. Klärt mit dem Fotografen im Vorfeld das Outfit. Pflegt sich. Erscheint pünktlich zum  Shooting. Und trägt im Vorfeld die passende Kleidung. Damit ist nicht gemeint, das ein Model nackt zu einem Aktshooting erscheinen soll. Das Model sollte vor dem Shooting Kleidung tragen, welche wenig bis gar keine Abdrücke auf der Haut hinterlässt. Zu den Grundeigenschaften eines Models sollte auch das Schminken gehören. Ein für die Fotografie geeignetes Grundmakeup sollte für ein Profimodel zum Handwerkszeug gehören. Bei sehr speziellen oder ausgefallenen Make Ups, wird der Fotograf eine Visa dazu holen.

Noch ein Wort zu den Fotografen. Es interessiert die Models nicht. Ob du eine Kamera für 600 oder 6000 Euro dir vor das Auge drückst. Es ist dem Model egal ob es von Nikon, Sony, Fuji und Canon ist, um ein paar Hersteller zu nennen. Dem Model ist wichtig, das du als Fotograf deine Technik händeln kannst. Das du die Kamera bedienen kannst. Dein Verständnis von Lichtführung sollte etwas mehr als die Grundkenntniss sein. Kein Licht ist dunkel, viel Licht ist hell. Reicht da nicht. Die meisten Models erkennen recht schnell wohin du dein Objektiv richtest. Sie erkennen auch sehr gut wohin das Licht fällt. Stellt der Fotograf das Licht hauptsächlich auf die Brüste. So wird das Model recht schnell Mimik einfach Mimik sein lassen. Da diese ja nicht wirklich gewünscht ist.

Models, ob weiblich oder männlich spielt dabei keine Rolle. Stehen dem Fotografen für seine Bilder Model. Nicht mehr nicht weniger. Sie spielen eine Rolle, sind also Schauspieler auf Zeit. Und Fotografen sind Maler. Maler mit Licht. Wenn der Fotograf mit dem Shooting. Seine sexuellen Bedürfnisse stillen möchte. Sollte er die Kamera schnell verkaufen. Den Erlös dann in ein Bordell bringen. Und die Finger von den Models lassen. Fotografen die nur , man möge mir die Ausdrucksweise verzeihen, Titten und Mösen sehen wollen. Sollten sich besser ein Abo von einschlägigen Zeitschriften und Magazinen zulegen. Ist über Jahre gesehen viel billiger für sie.

Fotografen die meinen jeden Preis bezahlen zu können. Sollten sich mal ein paar Gedanken über die Qualität ihrer Bilder machen. Wenn ich als Fotograf mit den Dollar oder Euroscheinen wedeln muß. Um Models zu bekommen. Dann sind meine Arbeiten nichts wert. Und die Models sehen die Gage mehr als Schmerzensgeld an.

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

erotische Portraits

müßen nicht immer direkt auch Akt sein. Weniger ist manchmal mehr. Dieses kleine Bild ist bei eine...

Nude or NoNude ?

Muß man bei so einem Bild noch viele Worte schreiben? Oder spricht es für sich?...

Verschoben und nie vergessen

Vor ein paar Monaten kam ich auf die verrueckte Idee ein Fotobildband zu produzieren. Als Thema soll...

Werbeanzeigen

2 Kommentare zu „Man Shooting #Help Serie

Gib deinen ab

  1. So, der Lars hat noch schnell im alten Jahr zugeschlagen und wieder mega Fotos präsentiert!
    Männliche Models, ich weiß nicht ob ich das so eindrucksvoll hinbekommen würde……
    Die Geschichte von dir trifft es auf den Punkt.
    Für viele ist das Modeln nur schnelle Kohle und sie werden zickig wenn man Ansprüche hat und stellt…..
    Ich für meine Wenigkeit muss leider so hin und wieder die Scheinchen zücken, Schmerzensgeld eben….
    Komm gut ins neue Jahr!!!
    Grüße
    Günter

    1. Mien lieber Günter. Ganz ohne das eine oder andere Scheinchen geht es bei mir auch nicht. Es wird weniger. Langsam ganz langsam. Es ist Hobby. Und Hobby wird es auch bleiben. Dir und deinen Lieben auch ein schönen Übergang in das neue Jahr. VlG Lars

Und was sagst du dazu :)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: