Werbeanzeigen

Wasserfall

„Wasserfall“ steht es in großen Buchstaben auf dem Wegweiser in Nohn /Eifel / Rheinland-Pfalz. Und Wasser, besonders fliessendes Wasser, zieht mich immer magisch an. Und so folge ich den Schildern bis zu einen kleinen Parkplatz an Rande der kleinen Landstraße, irgendwo im nirgendwo. Ab jetzt geht es nur noch zu Fuß weiter.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Wasser, Stein und Moos

Die 1,5 Kilometer dürften auch bei nicht so schönen Wetter noch gut zu laufen sein. Die kleine Olympus hab ich zum Glück immer dabei. Und so mache ich mich auf den Weg zu dem Wasserfall. Der Wind weht mir eiskalte Luft in jenen Dezembertagen ins Gesicht. Doch es ist trocken, da wandern bei Wind und Regen wenig Spaß macht. Der Wind sorgt auch dafür das die Gedanken abschweifen. Weg von der täglichen Arbeit, weg von den Sorgen, Nöten oder Ängsten. Es ist fast eine Art der persönlichen Erlösung die einem auf dem Weg widerfährt. Und es steigert die Phantasie. Was mich wohl an diesem Wasserfall erwartet. Sicherlich wird er nicht groß sein. Doch wie nah kommt man heran an ihn? Gibt es gute Stellen wo ich ihn gut fotografieren kann? All das beschäftigt mich auf den Weg von der Nohner Mühle zu dem Wasserfall.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Wasserfälle müssen nicht laut sein.

Es gibt zwei Wege zu dem Wasserfall, ich entscheide mich für den direkten. Der zwar weniger schön, aber dafür auch mit sportlichen Schuhwerk zu laufen ist.  Durch die laublosen Bäume kann man einen Steinbruch erkennen. Hört zwischen dem Wind und dem leisen plätschern des Baches, an dem der Weg vorbei führt. Aber auch,  das schwere Maschinen in dem Steinbruch am arbeiten sind.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Klein und schön, auch an hässlichen Dezembertagen

Und dann ist er plötzlich da, der Wasserfall. Doch ich stehe nicht vor ihm. Sondern ich stehe auf ihm. Sehe grünes Moos auf steinigen Boden, über das ein kleiner Bach sich schlängelt. Kein stürmischer Bach , kein wilder Fluss werden zum Wasserfall. Es ist ein kleiner ruhiger Bach, der sich in 3 – 4 Tiefe stürzt um dabei seine Mineralien an die Steine abgibt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Fast lautlos fällt das Wasser in die Tiefe.

So klein wie der Wasserfall ist, so beruhigend ist er auch. Unzählige keine Feinheiten kann man erkennen. Die feuchte saubere Luft befreien die Lungen von dem Dreck der Industriehallen, in welchem man tagtäglich ist. Ein paar Bänke laden zum Verweilen ein. Mir fehlt dazu leider die passende Kleidung und auch wenig die Zeit. Es wird schnell dunkel in der Eifel um diese Jahreszeit. Doch eines steht fest. Ich komme wieder. Im Frühjahr, wenn die Sonne über den Berg ihr erstes Licht auf den kleinen aber feinen Wasserfall in Nohn wirft.  Werde ich mit Kamera und Stativ ein kleines Stückchen wunderschöner Natur ablichten.

Werbeanzeigen

2 Kommentare zu „Wasserfall

Gib deinen ab

Und was sagst du dazu :)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: