Werbeanzeigen

Neuland – Die Angst vorm dem Versagen

August 2017. Es war nur ein Anruf. Ein Anruf der alles oder vieles ändern sollte. Bis dahin hab ich mich dagegen gewehrt als Hochzeitsfotograf zu arbeiten. Zu groß war die Angst schlechte Bilder abzuliefern. Zu groß, den schönsten Tag der Braut und des Bräutigam, mit schlechten Bildern zu verderben. Doch der Anruf sollte es ändern.

„Du machst nur ein paar Bilder von der Trauung, danach feierst du mit. Ohne Kamera“

_MG_7191

Ich bin trotzdem hin und her gerissen. Es ist doch der Herzensbruder, einer der wenigen Menschen die mein Vertrauen haben. Den ich immer helfen würde, der mir immer hilft. Nach einer schlaflosen Nacht, ist die Entscheidung gefallen. Ich werde alles in die Waagschale werfen und so gute Bilder wie möglich machen. Bilder die sie sich auch in vielen Jahren noch gerne ansehen mögen.

_MG_7132

Es ist heiss an diesem Tag in Berlin. Ich geb alles, alles um gute Bilder zu machen. Am Ende werden es gute Bilder. Bilder über die sich das Brautpaar freut.

_MG_7101-Bearbeitet

Es hat mir die Angst vor der Hochzeitsfotografie ein wenig genommen. Sollte mein ältester Freund in Dresden doch eines Tages vor den Standesbeamten treten. Werde ich auf Wunsch gerne die Fotos machen. Was allerdings auch für eine gute Freundin in Chemnitz gilt.

_MG_7276

An der Stelle möchte ich mich bei meinem Bruder und seiner Frau bedanken. Dafür das sie mir das Vertrauen gaben. Und dafür das ich diese Bilder hier zeigen darf.

Und ich möchte mich bedanken für die schönen Stunden in Berlin.

 

 

Werbeanzeigen

2 Kommentare zu „Neuland – Die Angst vorm dem Versagen

Gib deinen ab

Und was sagst du dazu :)

von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: