Werbeanzeigen

Likes… Segen und Fluch

Jeder von uns Fotografen schaut auf die Likezahlen, wenn er irgendwo ein Bild veröffentlicht. Es ist doch der allgemeine Gradmesser, ob ein Bild gut oder schlecht ist.

Modelpage
Bild auf der Modelseite, inzwischen bei 70+ Likes
knipser page
Bild auf der Fotografenseite, inzwischen bei 25 Likes.

Doch meist ist es nur ein Wert, der anzeigt wie gut der Veröffentlicher vernetzt ist. Ein Bild auf einer Plattform zwei unterschiedliche Bewertungen.

Ja auch ich schau auf die Likes, bin glücklich, wenn sie gute Werte bringt. Ja auch ich weiss das ein schlechtes Bild ein schlechtes Bild bleibt auch wenn es viele Likes bekommt. Und somit im Umkehrschluß ein gutes Bild, ein gutes bleibt auch wenn es wenig Likes bekommt.

Alles ist relativ. Likes sind Segen und Fluch zu gleich.

Werbeanzeigen

5 Kommentare zu „Likes… Segen und Fluch

Gib deinen ab

  1. Für mich muss alles zusammenpassen.

    Manchmal stehe ich vor dem Problem, dass mir ein Bild sehr gut gefällt, aber der zugehörige Text nicht oder ein Like unangebracht wäre. Oder auch umgekehrt.

    Dann fällt es mir immer sehr schwer mich zu entscheiden.

    Dazu kommt dann auch noch meine aktuelle Stimmung (wenn ich mich gerade tierisch über etwas freue, mag ich zum Beispiel nicht unbedingt traurige Motive sehen) und Vorlieben (bei Grünkohl kann ein Foto noch so gut gemacht sein, es bekommt dann kein like ^^).

  2. Ich like einfach nur Bilder die mir gefallen, ein Bild muss bewegen und wie soll es auch sonst gehen?
    Irgend ein Kriterium muss es ja sein, also Like.
    Nur überbewerten sollte man die Sache eben nicht……

Und was sagst du dazu :)

von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: