Werbeanzeigen

Unterwegs an der See

Nachdem der Hochbegabte aber erfolglose Fotograf heute Vormittag erst ein wenig der Familie geholfen hat. Und später dann seine Kopfschmerzen mit einem ausgiebigen Mittagsschlaf bekämpft hat. Ging es am späteren Nachmittag in eine größere Stadt an der Ostsee Küste.

Im dort örtlichen Fachmarkt für Elektrozubehör gab es dann ein Kabel welches eigentlich an die Olympus OM-D 10 Mark II passen sollte. Ja eigentlich, doch die Kamera lag im Auto und das Kabel im Laden. So war es am Ende doch das falsche. Damit darf der Hochbegabte morgen noch einmal in besagten Fachmarkt fahren.

Nun davon läßt sich der Hochbegabte jedoch nicht abhalten und fährt noch ein paar Kilometer weiter an eine kleine Küstenortschaft die mehr durch ihr altes AKW bekannt ist.

Ziel ist jedoch die Seebrücke. Doch irgendwie hat sich die Seebrücke zusammen mit dem Wettergott gegen den Hochbegabten verschworen. Von einem schönen Sonnenuntergang ist weit und breit nicht zu sehen. Doch man kann auch bei schlechten Wetter das beste draus machen. Und so entstanden trotz vieler Wolken traumhaft schöne Bilder. So hofft der Hochbegabte aber erfolglose Fotograf. Den auf den Display der Kamera sieht vieles anders aus als auf dem heimischen Monitor.

wp-image--1130073561
Seebrücke Lubmin / Handyshot /

Vor 2 Jahren hatte ich es schon einmal versucht die Seebrücke in Lubmin bei Sonnenaufgang zu fotografieren. Damals hingen die Wolken schon so tief das nach 30 Minuten der Regen anfing.

Heute gab es kein Regen aber wieder Wolken. Für 5 Minuten schimmerte die Sonne rot durch die Wolken. Nur ganz schwach und nur 5 Minuten.

Und so wird es noch einen weiteren Besuch der Seebrücke in Lubmin geben müssen. Es scheint das die Seebrücke den Hochbegabten mag und ihn gerne öfter sehen möchte.

 

Werbeanzeigen

3 Kommentare zu „Unterwegs an der See

Gib deinen ab

  1. Lubmin ist für mich immer ein gutes Beispiel, wie aussichtslos kurzsichtig die ach so billige Energieversorgung durch Atomstrom doch ist. Wie lange wird das jetzt schon zurückgebaut und mit welchem finanziellen Aufwand?
    Bitte entschuldige das Abschweifen. Spontane Gedankenwolke.

    1. Sei mir nicht böse, aber über Atomstrom möchte ich hier an dieser Stelle nicht diskutieren. Das Thema ist einfach zu umfangreich um das in wenigen Worten zubesprechen. Nur soviel Energiegewinnung ist immer teuer, oder ökologisch kritisch.

Und was sagst du dazu :)

von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: