6 Kommentare

  1. Sehr beeindruckend. Das Thema fasziniert mich seit einiger Zeit (1980er als ich zum ersten mal einen Bildband von Herrn Newton einsah). Wie kommt man als Laie, der ich bin, Frauen so zu fotografieren. Sagt ja nicht jede: Hey hier bin ich…

    Gefällt 1 Person

    • Es gibt viele Arten an Models zu kommen. Und glaub mir. Sie rennen mir nicht die Türe ein. Der Weg den ich meist benutze ist über die Model-Kartei.de. Doch auch da dauert es oft lange bis man eine Frau für ein Projekt gefunden hat. Oft scheitert es schlicht und ergreifend am Preis. Denn, und das sollte mal in aller Deutlichkeit gesagt werden, sind viele Models der Meinung sich für jeden Husten bezahlen zu lassen. Gage nach Stunde + Fahrzeit + Kilometer mit der Begründung sie hätten ja Kosten. Gute die hat jeder Fotograf auch. Doch das ist ein schwieriges Thema. Viele gehen den Weg über Freunde und Familie. Hier hab ich nur ein Problem. Freunde und Familie sind fotoscheu. Ich persönlich geh dann den Weg über Sharings, kosten zwar auch aber immer noch weniger als ein Pay Shooting. Ich hatte mir für dieses Jahr vorgenohmmen mindestens 2 Shootings zu haben die mich nichts kosten. Hat geklappt 🙂

      Gefällt mir

    • Die Fotos liegen, damit man sie sehen kann, auf WordPress. Lightroom ist einen Verwaltungssoftware mit eingebauten RAW Converter. Dazu gedacht die Bilder mit wenigen Handgriffen leicht zu bearbeiten. Lightroom ist eigentlich die Mischung aus Brigde und Photoshop. Danke für deinen lieben Kommentar.

      Gefällt mir

Und was sagst du dazu :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s