Rheinkomet 2.0 oder der 4 Besuch

_MG_5110

Im Sommer 2016 wurde zum erstenmal in Rahmen der NRW Tage auf den Rheinturm in Düsseldorf einen Lichtershow installiert. Man nannte ihn den Rheinkomet. Ich kann mich noch gut erinnern, als ich zu ersten mal in den Medienhafen fuhr um mich in die nicht enden wollende Reihe von Fotografen zustellen. Doch an diesen Abend hatte ich mehr als Pech. Die Lichtshow war kaputt. Glücklicherweise tauchte in dem Abend noch ein Gewitter auf. So das ich doch noch ein paar Bilder machen konnte. Zwei Tage später der nächste Versuch. Diesmal ging es gut. Das war im Sommer 2016. Die Farben der Lichtshow waren die Landesfarben des Bundesland NRW. Grün, Weiss und Rot. Die ganzen Muster waren dabei meist statisch. Selten war Bewegung in den Lichtmustern. Ich hatte 2016 das Glück, das wenig Wolken vorhanden waren. Damals fand ich das ganz gut. Beeindruckend war allerdings, so wurde berichtet und mit Fotos bewiesen. Das man den Rheinkomet selbst in Köln sehen konnte.Jedenfalls wenn es Wolkenlos und klar war.

Doch zurück zu 2017. Düsseldorf war Start der alljährlichen Tour de France. _MG_5153Und weil die Stadtväter in Düsseldorf immer ein wenig großspurig denken. Wurde der Rheinkomet noch einmal aufgebaut. Dieses Mal jedoch in den Farben der Grand Nation, sowie der Trikofarben der Tour. Gelb, Grün und Weiß. Dazu hatte man sich entschlossen ein wenig Bewegung in die ganze Sache zu bringen. Was die ganze Sache nicht einfacher machte um gute Bilder zu bekommen.  WIe vor einem Jahr war ich auch 2017 zweimal vor Ort um das _MG_5230Lichtspektakel zu fotografieren. Den Ersten Tag war es sommerlich warm und wolkenlos. Es gab keinen Ausfall der Technik. Von verschiedenen Standpunkten aus lies sich der Rheinturm sehr gut fotografieren. Wenn man meinte man sich mal einen Standort aussuchen den nicht viele haben. Wurde man enttäuscht. Man traf auf zahlreiche Kollegen. Und daraus ergab sich das man stundenlang um den Turm rannte. _MG_5197Kreuz und Quer durch den Medienhafen. Am Ende gab es schöne Bilder. Ab und zu  hing eine Wolke über den Rheinturm und wurde auch angestrahlt. Das gab natürlich richtig gute Bilder. Das zweite mal wollten wir Samstags noch einmal zum Rheinkometen. Doch der Wetterbericht versprach nur Regen. Und so zogen wir den Besuch einen Tag vor. Ich wollte dieses mal auf die Besucherterrasse vom Haytt. Wo wir auch waren und dabei andere Bekannte Fotografen aus einer Facebook Fotogruppe trafen. Der Abend war mit Wolken verhangen. Und so gab es interessante Lichteffekte in den Wolken. Durch die Bewegung der Lichter wurde es am Anfang ein Puzzlespiel. Welche Blende, Zeit und ISO ist am besten. Um die Bewegung zusehen. Aber nicht alles als farbigen Nebel erscheinen zulassen. Irgendwann kam dann doch der Regen. Was uns zu einer kleinen Pause zwang. Bis in den Moment als wir eine überdachte Terrasse eines Restaurant fanden. _MG_5205

Am Ende waren zahlreiche Bilder auf der Speicherkarte. Und die Erkenntnis des Abends. Das ich mit er Canon 70D noch sehr lange zufrieden sein kann. Die vorhandenen Gedankenspiele auf die neue Canon 6D Mark2 zuwechseln wurden an diesem Abend beendet.

Advertisements

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s