Vorfreude 

„Ihr Paket wurde an DHL übergeben und befindet sich auf dem Zustellweg“…… das war der kurze Inhalt der Email die mich heute Vormittag erreicht hatte.

Ich lass alles stehen und liegen. Soll der Kunde doch auf seine Maschine warten, es gibt wichtigeres im Leben eines Hobbyfotografen. Nein eines aufstrebenden erfolglosen Hobbyfotografen. Eine Produktion von irgendwelchen wichtigen Bauteilen kann nicht wichtig sein, wenn der Händler des Hobbyfotografen die Sendung auf den Weg gebracht hat.

Nur wo mußte ich hin? Stundenlang kreise ich um die Domstadt am Rhein um endlich im Online Tracking von DHL zu sehen wo die Lieferung angenommen wird. Leipzig, Rheinbach, Hersfeld oder was weiß der Geier wo. Doch DHL schweigt. Also noch eine Runde.  Kurzentschlossen biege ich auf der Autobahn Richtung Koblenz ab. Vollgas.

Welcher nichtfotografierende Depp hat diese Geschwindigkeitsbegrenzung sich einfallen lassen. Die zählt doch nur für kaufmännische Angestellte, Lehrer, Oberstudienräte und ähnliches Beamtentum. Mich halten sie nur auf.

Lichthupe, Warnblinker und Drängeln, nichts hilft stur schleichen die anderen Verkehrsteilnehmer vor mir mit 140 rum. Was mich allerdings dann doch wundert im Angesicht des Schildes mit der schwarzen hundert auf weissem Grund und runden roten Rand. Egal ich muß vorwärts kommen und die bummeln hier nur auf meiner Spur.

Überhaupt, was machen die auf meiner Spur. Ich hab in meinem Leben soviel KFZ Steuern bezahlt. Dazu noch Tickets wegen Falschparken, Parken ohne Parkscheibe, Parken auf Bushaltestellen und sonst wo. Dazu die ganzen Geschwindigkeitsüberschreitung die man so kleinlich mir gegenüber geahnte hat. Also bei soviel Geld was ich bezahlt hab, gehört mir doch prinzipiell die linke Spur auf jeder Autobahn.  Meine Spur Basta.

Und wenn dann dürfen nur die schnelleren Autos an mir vorbei, vorausgesetzt. Das sie nach 3 km Vollgas nicht doch plötzlich mit ihrer Konzentration am ende sind und das schleichen anfangen.

Kurz hinter Brühl/Rheinland meldet sich die Tankanzeige. Das darf doch alles nicht wahr sein. Meine Nerven sind seit Wochen nicht die besten und jetzt sowas. Zum Glück ist die Ausfahrt zur nächsten Rast und Tankanlage nur 20 Meter entfernt. Schnell über 2 Spuren in die Ausfahrt rein. Okay war etwas schnell. Ich brauche dann doch bis zur Zapfsäule um von 220km/h auf 0 zu kommen. Dafür war es aber ein fast Formel 1 Tankstop. Nur die Jungs mit der Zapfpistole stehen nicht parat.

Dafür schauen alle Rentner und zwei Beamte in neuen blauen Uniformen geschockt zu mir herüber. „Tja Jungs, wers kann der kanns“, denk ich mir als ich aus dem Auto springe. Den Zapfhahn in den Tank stopft und nervös mit den Fingern aufs Dach trommel. Das dauert aber auch.  Es mach klack, der Tank ist voll. Raus mit dem Rüssel, rein in den Shop zum bezahlen.

An der Kasse steht eine Mutter mit ihrem Kind. Tochter wohlgemerkt so um die 14 und übel gelaunt. Mutter zeigt auf verschiedene Sachen in der Auslage und fragt des verwöhnte Girli was es den haben möchte. Die zickt nur rum. Mault irgendwas von Monster und RedBull. Ihre Mutter sagt nein dazu. Verwöhnte Balg fängt an Terror zu machen. Mir reicht es. Mit voller Wut, trete ich dem verwöhnten Etwas vors Bein. Die heut sofort los. Die Mutter ganz besorgt, kümmert sich um den Jammerlappen.

Ich nutze die Gelegenheit um schnell zu bezahlen und den Shop zu verlassen. Beim hinauslaufen, schreit die Mutter mich an. Was mir den einfallen würde. Ich sag nur knapp, das man den verwöhnten Jammerlappen schon lange ein paar hinter die Ohren gehauen haben sollte. Ist ja kein Anstand was die hat.  An der Türe schubs ich die zwei blauen Beamten zur Seite, was stehen die mir auch im Weg.

Während der eine sich hochrappelt und der andere nach dem verwöhnten Jammerlappen schaut, hau ich den Gang rein und geb Gas. 2. 3. 4. 5. am Ende der Rastanlage hab ich meine bescheidene Reisegeschwindigkeit von 220km/h fast erreicht.

Blinker links und ab dafür, auf die meine Spur. Im Rückspiegel sehe ich noch ein schwarzen Benz mit rauchenden Reifen langsamer werden. Kommt davon wenn man nicht aufpasst, denk ich mir und beschleunige weiter.

Ohne weitere Störung oder uneinsichtige Verkehrsteilnehmer komm ich in Rheinbach an. Der Typ an der Pforte bei DHL stellt sich stur. Nein er könne mein Paket nicht aus dem Verteilzentrum holen. Ich hole kurz aus und schon hat er einen blutige gebrochene Nase. Spielverderber müssen halt Leiden. Basta.

Und so stürze ich halt selber in den Bau. Greif mir den erst besten Gesellen und schlag ihm den Zettel mit der Trackingnummer an die Brust. Er versteht sofort das mit mir gerade nicht zu spaßen ist. Geht an seinen Computer und sucht meine Sendung. Nach unendlichen 20sec steht fest. Ware liegt in Leipzig. Na so eine Schei+++ schrei ich laut. Und begebe mich Richtung Ausgang. Im Laufen diktiere ich dem Handy, das es nach einer Route suchen soll. Der Typ von DHL ruft mir noch hinterher, das würde nichts bringen nach Leipzig zufahren. Wenn ich ankommen würde, wäre das Paket schon verladen und unterwegs.. Ich stoppe meinen Schritt, mit hochroten Kopf frag ich ihn ob er denn nicht den LKW für mich ausfindig machen könnte.

Vorsichtig stammelt er was von Containern und verschiedene Speditionen und Fahrern aus Russland. Dabei geht er vorsichtig zurück. Ich lass die Faust sinken. Es hat wirklich keinen Zweck nach Leipzig zufahren.

Als ich an der Pforte ankomme, schreibt sich der Wachmann mit der gebrochenen Nase gerade mein Nummerschild auf. Darauf hat er noch ein blaues Auge und ich den Zettel. Wie er das seiner Frau heute Abend erklärt interessiert mich nicht im geringsten.

Ich steige ins Auto, starte den Motor und beschliesse. Nach Hause fahre ich ganz in Ruhe über die schönen Landstraßen der Eifel. Und freue mich einfach auf die Lieferung von DHL morgen nachmittag. Im Radio erzählen sie was von einen Verkehrsraudi in einem silbernen VW. Na mich können sie ja weniger meinen. Vorne ist meiner grau und hinten fast schwarz vom Diesel. Waschen sollte ich das Auto in den nächsten Tagen besser nicht.

Und so gleite ich in Ruhe durch die Eifel, meist viel zu langsam um die Landschaft besser ansehen zu können. Hier müßte man mal shooten denk ich von Zeit zu Zeit.

Vorfreude ist doch die schönste Freunde.

 

Advertisements

4 Kommentare

Und was sagst du dazu :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s